Grillkota,grill,kota,gally,gally-grill,gally-kota,grillen,hütte,grillhütte,grillhaus,haus,
+43 676 / 560 06 13
Roman Gally
Kostenlose & unverbindliche
Beratung vor Ort
Geschichte und Herkunft Eine Grillkota bezeichnet eine Hütte aus Holz, in unterschiedlichen Größen wo sich in der Mitte eine Feuer- bzw. Grillstelle befindet. Grillkota leitet sich aus dem traditionellen Namen ab, kann aber auch Finnische Grillhütte, Grill-Pavillon, Feuerkota oder einfach Grillhaus genannt werden. Der Begriff (Kåta, schwedisch; Kåt norwegisch;) kommt aus dem skandinavischen Raum und bezeichnet eigentlich die traditionellen Zelte der Samen, den Ureinwohnern Lapplands. Schon damals wurde auf offenem Feuer in der Mitte der Zelte gekocht. Im Deutschen hat sich die Bezeichnung “Kothe” (ein größeres Gruppenzelt) daraus abgeleitet. Kotas aus Holz sind meist mehr-eckig und nicht rechteckig gebaut, da es den Samen bis ins frühe 20. Jahrhundert verboten war ihre Holzhütten rechteckig zu bauen. Der Boden wurde traditionell mit Birken- oder anderem Reisig belegt, das regelmäßig ausgewechselt wurde. Darauf wurden Rentier- bzw. andere Tierfelle gelegt.   Der Hausrat wurde an der Decke aufgehängt. In der Kåta lebten früher sowohl die Menschen, als auch die Hunde und andere Haustiere.
Grillkota,grill,kota,gally,gally-grill,gally-kota,grillen,hütte,grillhütte,grillhaus,haus,